Das Tier

Das Yak ist ein majestätisches Tier: Eine Rinderart, die in Bergregionen über rund 3050 Metern lebt und dort den rauen Witterungsumständen trotzt. Von 14 Millionen Yaks weltweit leben 13 Millionen im Westen von China.

 

Die Tiere sind die Lebensader der Tibeter: Sie bieten die Grundlage für Nahrung, Kleidung und Transport, geben Zuflucht und Wärme. Aus ihrem Fell gewonnen wird die Yak-Daune, eine luxuriöse Faser, die in der Modewelt noch relativ unbekannt ist. Jedes Yak-Rind spendet ungefähr 100g dieser feinen Daunen-Faser pro Jahr.

 

Die Herstellung des Rohstoffs Yak wird dabei an die natürliche Entwicklung des Fells der Tiere angepasst. Das bedeutet, dass Shokay für die Herstellung eines leichten Pullovers die Fasern von drei bis fünf Yaks benötigt. Anders als bei Wolle ist die Oberfläche der Yak-Faser in einem gewellten Mosaik-Muster strukturiert, was diese besonders weich und der einer Kaschmir-Ziege sehr ähnlich macht. Die häufigste natürliche Farbe der Yak-Faser ist dunkelbraun, wobei sie auch in weiß, hellbraun oder grau vorkommen kann.

Yaks